STIFTUNG

Das Abenteuer AdVince

AdVince ist die potenzielle Behandlung einer Form von neuroendokrinem Krebs, die gegenwärtig an der Universität von Uppsala in Schweden getestet wird. Benannt wurde AdVince nach einem Adenovirus (einem harmlosen Schnupfenvirus), der von einem Team schwedischer Wissenschaftler zur Entwicklung ihrer Therapie modifiziert wurde und in Erinnerung an Vince Hamilton, der als grosszügiger Mäzen die Finanzierung des Experiments ermöglichte.
Die Behandlung besteht in der Impfung mit einem speziell entwickelten Virus, der nur die NET-Krebszellen angreift und unschädlich macht. Gleichzeitig stimuliert sie das Immunsystem, die vom Virus infizierten Zellen anzugreifen, damit auch der Körper des Patienten an ihrer Bekämpfung teilnimmt. Die Krebszellen werden (in diesem Stadium in der Leber) im Allgemeinen vom Immunsystem des Patienten nicht entdeckt, weil sie nicht als schädlich für den Organismus erkannt werden und deshalb die normalen Abwehrmechanismen nicht auslösen. Gegenwärtig sind die ersten Anzeichen der klinischen Tests positiv, aber es ist noch zu früh, um wirklich signifikante Schlüsse zu ziehen.

Wie viele potenzielle neue Behandlungen wurde die Therapie von Uppsala vorerst zurückgestellt, weil niemand bereit war, sie zu finanzieren. Diese Mittelknappheit kommt häufig vor, besonders bei seltenen Krankheiten. Die Pharmaunternehmen sind wenig daran interessiert, denn sogar bei einem erfolgreich getesteten Medikament mit bewiesener Heilwirkung ist die Anzahl der von einer seltenen Krankheit betroffenen Patienten relativ klein und die Investitionsrendite ist in ihrer Sicht deshalb zu gering. In unserem Fall weigerten sich jedoch zwei Männer, angesichts dieser Widerstände klein beizugeben. Alexander Masters und Dominic Nutt stürzten sich in ein wahres Abenteuer (hier zu entdecken), um die Finanzierung des Experiments von Uppsala zu erreichen. Die Spende von Vince Hamilton, die 3/4 des Gesamtbetrags abdeckte, machte diese Utopie zur Realität.

Vince Hamilton war kein Superheld, er war nur ein brillanter Geologe in der Erdölindustrie, der an Krebs erkrankte. Nichts hat ihn dazu vorherbestimmt, zum wichtigsten Akteur einer Geschichte zu werden, die heute zahlreichen Kranken neue Hoffnung gibt. AdVince ist heute Gegenstand des ersten medizinischen Tests, der überwiegend von einem einzelnen Patienten finanziert wurde. Leider war für Vince die Zeit zu kurz bemessen, um am Protokoll teilzunehmen, das gegenwärtig an der Universität von Uppsala durchgeführt wird. Aber dank ihm können andere Patienten dem Programm folgen, das eines Tages zur Entwicklung einer neuen Behandlung dieser seltenen Krebsart führen könnte.